Welche WLAN-Sicherheitsprotokolle unterstützt meine Arlo Bridge?

Die Arlo Bridge unterstützt nur das Sicherheitsprotokoll Wi-Fi Protected Access 2 (WPA2) für WLAN.

WEP- und WPA-Sicherheitsprotokolle werden aufgrund bekannter Sicherheitsschwachstellen nicht unterstützt.

Der folgende Auszug aus Technischer Hinweis - Entfernung von TKIP von WLAN-®Geräten von Wi-Fi Alliance erklärt, warum die Arlo Bridge WEP oder WPA nicht unterstützt:

"WPA, das TKIP (Temporal Key Integrity Protocol) verwendet, bietet nicht mehr ausreichend Sicherheit zum Schutz von privaten oder unternehmensweiten WLAN®-Netzwerken. TKIP ist eine ältere Sicherheitstechnologie mit bekannten Schwachstellen bei einigen kryptografischen Angriffen. TKIP und WEP verwenden dieselbe grundlegende Codierung. Daher sind sie anfällig für eine Reihe ähnlicher Angriffe. TKIP wurde 2004 als Übergangsmechanismus für Geräte mit WEP entwickelt und kann AES nicht unterstützen. Aufgrund der bekannten Schwachstellen von TKIP kann es sein, dass Netzwerke anfälliger für Angriffe sind."

Wenn Sie derzeit ein anderes Sicherheitsprotokoll verwenden, aber Ihr Router WPA2 unterstützt, können Sie sich bei Ihrem Router anmelden, um zu WPA2 zu wechseln.

Wenn Ihr Router WPA2 nicht unterstützt, müssen Sie sich einen Router besorgen, der es unterstützt, bevor Sie die Arlo Bridge einrichten.