Wie richte ich lokale Speicher-Backups auf einer SD-Karte über meine Arlo Go Kamera ein?

Alle Arlo Videoaufzeichnungen werden in der Cloud gespeichert. Sie können aber auch eine microSD-Karte in die Arlo Go Kamera einsetzen und als zweiten Ort zum lokalen Speichern der Arlo Go Aufzeichnungen verwenden. Die lokale Speicherung auf einer microSD-Karte kann nicht allein als Ersatz für die Aufzeichnung in der Cloud verwendet werden.

Wenn Sie eine microSD-Karte einsetzen, zeichnet die Kamera sowohl in die Cloud als auch auf die SD-Karte auf. Wenn die Kamera eingeschaltet ist, die LTE-Verbindung jedoch abbricht, zeichnet die Kamera Inhalte weiter auf die microSD-Karte auf. Ein Upload in die Cloud von Aufnahmen, die auf einer microSD-Karte gespeichert sind, ist nicht möglich, wenn Ihre Kamera nicht mit der Cloud verbunden ist.

Um sich Ihre Aufnahmen auf der MicroSD-Karte anzuschauen, müssen Sie die microSD-Karte aus der Arlo Go Kamera entnehmen und diese mit einem microSD-Kartenlesegerät auf einem Computer betrachten. Weitere Informationen finden Sie unter Wie gebe ich auf einer microSD-Karte gespeicherte Arlo Videos wieder?.

Die Arlo App benachrichtigt Sie, wenn die microSD-Karte nur noch wenig Speicherplatz hat oder voll ist. Wenn Sie automatisches Überschreiben auswählen, werden die ältesten Aufzeichnungen automatisch gelöscht, wenn weniger als 20 % des Speichers auf der microSD-Karte verfügbar sind. Nicht damit zusammenhängende Dateien, die sich nicht in dem Arlo Ordner auf der microSD-Karte befinden, werden durch das automatische Überschreiben nicht gelöscht.

Erforderliche Hardware:

  • Eine Arlo Go Kamera
  • Eine SDHC- oder SDXC-microSD-Karte mit mindestens 200 MB verfügbarem Speicherplatz.
    Wenn Sie die Videoeinstellungen mit der besten Qualität verwenden, entspricht eine Aufzeichnung von einer Stunde ca. 180 MB. Sie benötigen mehr Speicherplatz, wenn sich Ihre Arlo Go in einem stark frequentierten Bereich befindet, wenn die Kamera lange Videosegmente aufzeichnen soll oder wenn Sie das automatische Überschreiben nicht verwenden möchten. Weitere Informationen zu SD-Kartentypen finden Sie unter Welche Art von microSD-Karte benötige ich für meine Arlo Go Kamera?.


So richten Sie lokalen Backup-Speicher auf einer Arlo Go Kamera ein:

  1. Öffnen Sie das Akkufach, indem Sie die Verriegelung drücken und vorsichtig zurückziehen.
    Offenes Batteriefachs der Arlo Go
  2. Entfernen Sie den Akku.
    Wenn Sie den Akku entfernen, können Sie leichter auf den SD-Kartensteckplatz zugreifen. Zudem stellen Sie so sicher, dass die Arlo Go Kamera die eingesetzte SD-Karte beim Einschalten erkennt.
  3. Setzen Sie eine kompatible SD-Karte in den rechten Kartensteckplatz der Kamera ein, sodass der Text nach unten und die Kontakte nach oben zeigen, und schieben Sie sie in den Platz, bis sie hörbar einrastet.
    SD-Kartensteckplatz der Arlo Go
  4. Setzen Sie den Akku wieder ein, und schließen Sie das Akkufach.
  5. Wenn die LED-Anzeige der Arlo Go Kamera gelb und lila blinkt, ist die eingesetzte SD-Karte nicht kompatibel.
    Setzen Sie eine kompatible SD-Karte ein, um fortzufahren. Informationen zu kompatiblen SD-Kartentypen finden Sie unter Welche Art von microSD-Karte benötige ich für meine Arlo Go Kamera?.
  6. Starten Sie die Arlo App, oder melden Sie sich bei Ihrem Arlo Konto unter arlo.netgear.com an.
  7. Tippen oder klicken Sie auf Einstellungen > Meine Geräte, und wählen Sie die Arlo Go Kamera aus, in die Sie die microSD-Karte eingesetzt haben.
  8. Blättern Sie nach unten zum Abschnitt Speicher, und tippen oder klicken Sie auf Lokaler Speicher.
  9. Wenn neben der SD-Karte ein grüner Kreis angezeigt wird und die Statusmeldung Betriebsbereit lautet, fahren Sie mit Schritt 9 fort.
    Hinweis: Wenn Sie die SD-Karte bereits über einen Computer benannt haben, wird stattdessen der Name der SD-Karte angezeigt.
  10. Wenn Sie die Meldung Formatierung erforderlich neben der SD-Karte sehen, hat das USB-Gerät nicht das richtige Format (FAT32). Sie müssen die SD-Karte formatieren, bevor Sie sie als lokalen Speicher nutzen können.
    Warnung: Beim Formatieren der SD-Karte werden alle Daten von der Karte gelöscht. Wenn Sie Dateien behalten möchten, die auf der SD-Karte gespeichert sind, kopieren Sie diese Dateien an einen anderen Speicherort, bevor Sie die SD-Karte formatieren.
  11. So löschen Sie alle Dateien auf der SD-Karte und formatieren sie als lokalen Videospeicher:
    • Tippen oder klicken Sie neben SD-Karte auf >.
    • Tippen oder klicken Sie auf SD-Karte formatieren.
    • Tippen oder klicken Sie auf Formatieren, um zu bestätigen, dass Sie alle auf der SD-Karte vorhandenen Daten löschen möchten.
    • Warten Sie, bis der SD-Kartenstatus sich von Wird formatiert in Betriebsbereit ändert. 
      Warnung: Entfernen Sie die SD-Karte, öffnen Sie das Akkufach bzw. trennen Sie die Kamera erst dann von der Stromversorgung, wenn die Formatierung der SD-Karte abgeschlossen ist. Sonst könnte die SD-Karte dauerhaft unbrauchbar werden.
  12. Wenn Sie nicht möchten, dass alte Videos gelöscht werden, wenn die SD-Karte nur noch wenig verfügbaren Speicherplatz hat, tippen oder klicken Sie auf den Regler neben Automatisches Überschreiben, um diese Option zu deaktivieren.
    Wenn das automatische Überschreiben deaktiviert ist, benachrichtigt die Arlo App Sie, wenn nur noch wenig Speicherplatz verfügbar ist, damit Sie eine andere SD-Karte einsetzen können. Wenn der Speicher vollständig belegt und das automatische Überschreiben deaktiviert ist, werden Videos nur in der Cloud aufgezeichnet, bis Sie das automatische Überschreiben aktivieren oder eine andere SD-Karte einsetzen. 

 

Weitere Informationen zur Verwendung einer SD-Karte zur lokalen Backup-Speicherung für Ihre Arlo Go Kamera finden Sie in den folgenden Artikeln der Wissensdatenbank: