Wie funktioniert der Bewegungssensor von Arlo?

Die Arlo-Kamera verfügt über einen Bewegungssensor, der Wärmeunterschiede im Blickfeld der Kamera wahrnimmt. Der Bewegungssensor erkennt ein Objekt – etwa eine Person oder ein Kraftfahrzeug – dessen Wärme sich von der Umgebung abhebt – z. B einem Raum – und das sich vor dem Sensor von rechts nach links oder von links nach rechts bewegt. Diese Faktoren sind ausschlaggebend für die Positionierung der Kamera. 

Sie können die Empfindlichkeit des Sensors natürlich individuell einstellen. Bei 100 % reagiert der Sensor auf jede Bewegung, während er bei 1 % kaum anschlägt. 

Am besten stellen Sie Ihre Kamera so ein, dass alle Bewegungen registriert werden, die für Sie von Interesse sind – z. B. von einer Person oder einem Haustier – aber irrelevante Bewegungen ignoriert werden – z. B. von Ästen, die sich im Wind wiegen. Um die Batterielaufzeit Ihrer Kamera zu verlängern, richten Sie diese nicht auf eine viel befahrene Straße aus, auf der die laufenden Motoren von vorbeifahrenden Fahrzeugen den Bewegungssensor wiederholt auslösen würden. 

Testen Sie die Bewegungssensoreinstellungen jeder Arlo-Kamera individuell, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Sie können mit einem hohen Prozentwert beginnen und die Empfindlichkeit dann entsprechend nachjustieren, wenn der Bewegungssensor zu häufig ungewollt ausgelöst wird. 

Hier finden Sie ein einfaches Video-Tutorial: https://www.youtube.com/watch?v=KZJXCAKQR24. Weitere Informationen finden Sie unter Wie stelle ich die Empfindlichkeit des Bewegungssensors ein?.