Wie funktioniert die Bewegungserkennung meiner Arlo Kameras?

Alle Arlo Kameras können Bewegungen erkennen. Die Bewegungserkennung funktioniert jedoch unterschiedlich, je nachdem, welche Kamera Sie besitzen.

Arlo Ultra, Pro 3, Pro 3 Floodlight-Kamera, Video Doorbell, Pro 2, Pro, Go und kabellos

Arlo Ultra, Pro 3, Pro 3 Floodlight-Kamera, Video Doorbell, Pro 2, Pro, Go und kabellose Auslöser lösen eine Bewegungsmeldung aus, wenn die Infrarottechnologie ein Objekt erkennt, das wärmer ist als seine Umgebung. Der Bewegungssensor reagiert empfindlicher auf Bewegungen, die von Seite zu Seite stattfinden, als auf Bewegungen, die direkt auf die Kamera zu oder von ihr weg erfolgen. Die Empfindlichkeitswerte der Bewegungserkennung reichen von eins (niedrige Empfindlichkeit) bis 100 (hohe Empfindlichkeit).

Arlo Q Plus, Q und Baby

Arlo Q Plus, Q und Baby analysieren Veränderungen zwischen Einzelbildern, um Bewegungsalarme und Aufzeichnungen auszulösen. Die Empfindlichkeitswerte der Bewegungserkennung reichen von eins (niedrige Empfindlichkeit) bis neun (hohe Empfindlichkeit). Außerdem können Sie bis zu drei Aktivitätszonen festlegen. Aktivitätszonen ermöglichen Ihnen, den Fokus der Bewegungserkennung der Kamera auf einen bestimmten Bereich zu richten, um Snapshots oder Videoaufzeichnungen auszulösen. Weitere Informationen zu Aktivitätszonen erhalten Sie unter Was sind Aktivitätszonen, und wie erstelle ich diese?


Für weitere Informationen zur Bewegungserkennung sehen Sie sich die folgenden YouTube-Videos an:

Weitere Informationen zur Optimierung und Fehlerbehebung bei der Bewegungserkennung finden Sie in folgenden Artikeln der Wissensdatenbank: